„Der geilste Tag“ – Open Air – Das Mertonviertel lädt zum vierten Sommernachtskino

  • Standortinitiative veranstaltet Freiluftkinoabend am 24. August um 19.30 Uhr in der Olof-Palme-Straße 31
  • Kostenloses Vergnügen für alle Kinoliebhaber

(Frankfurt, 10. August 2017) Ein lauer Sommerabend, ein unterhaltsames Filmprogramm, der Duft von frischem Popcorn – viel mehr braucht es nicht für einen gelungenen Kinoabend. Zum vierten Mal lädt die Standortinitiative MertonViertel Frankfurt am Main jetzt zum Open-Air-Kino ein. Am 24. August können Beschäftigte, Besucher und Anwohner des Quartiers einen gemütlichen Abend unter Freunden, Familie oder Bekannten bei einem tollen Event im coolsten Viertel Frankfurts verbringen. Der Film „Der geilste Tag“ mit Florian David Fitz und Matthias Schweighöfer verspricht spannende und humorvolle Unterhaltung. Die Standortinitiative möchte mit dem vierten Freiluftkino an die Veranstaltungserfolge der vergangenen Jahre anknüpfen und das Angebot für die Quartiersnutzer weiter ausbauen.

Das Open-Air-Kino findet am Donnerstag, den 24. August, vor der Studentenappartementanlage „Bed & Brains“ in der Olof-Palme-Straße 31 statt. Gegen 20.30 Uhr startet der Film, Einlass ist bereits ab 19.30 Uhr. Wie jedes Jahr ist der  Kinobesuch für alle kostenlos. Benno Adelhardt, Sprecher der Standortinitiative: „Nachdem die vergangenen Kinoabende auf so viel Begeisterung bei den zahlreichen Besuchern gestoßen sind, möchten wir auch in diesem Jahr wieder ein Sommernachtskino veranstalten. Alle Nutzer und ihre Freunde haben die Möglichkeit, gemeinsam einen entspannten Abend in einer gemütlichen Atmosphäre zu verbringen.“ Außer mit klassischem Popcorn werden die Besucher wie schon im vergangenen Jahr mit leckeren Snacks und einer Auswahl an kühlen Getränken von Bullys Burger versorgt. „Auch dieses Mal freuen wir uns schon sehr auf den tollen Abend, das Gemeinschaftsgefühl und den unterhaltenden Film. Für gute Stimmung ist gesorgt, jetzt muss nur noch das Wetter mitspielen“, so Benno Adelhardt.

Über das Sommernachtskino wird in den kommenden Wochen mit Plakaten, Flyern und über Facebook informiert. Bei Regenwetter muss das Event leider ausfallen.

Über das MertonViertel Frankfurt am Main:
Das Mertonviertel ist ein etwa 60 Hektar großer Bürostandort im Nordwesten Frankfurts, der zum Stadtteil Niederursel gehört. Namensgeber des Viertels ist Wilhelm Merton, der die Metallgesellschaft im Jahr 1881 an diesem Ort gegründet hatte. Heute gehören zum Mertonviertel 20 Büro- und Gewerbeobjekte mit einer Bruttogeschossfläche von 380.000 Quadratmetern. Zu den wichtigsten Standortvorteilen zählen die mit mehreren U-Bahn-Linien und einer direkten Autobahnabfahrt (A661) sehr gute Verkehrsanbindung sowie die Einbettung in ein lebhaftes Mischnutzungsgebiet mit Wohnbebauung im Süden, der Universität und Science City Frankfurt Riedberg im Nordosten und dem Wohngebiet Riedberg im Norden. Die Lage des Standortes in den stadtklimarelevanten Luftleitbahnen von Urselbach-, Kalbach- und Niddatal begünstigt zudem ein ideales Klima. Zu den im Viertel ansässigen Unternehmen zählen renommierte Player wie Dertour, die Zurich Versicherung, Daewoo, Sri Lankan Airlines, Air Liquide oder die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht. Im Internet ist das Mertonviertel unter www.mertonviertel-frankfurt.de präsent.

Über die Standortinitiative MertonViertel Frankfurt am Main:
Die Standortinitiative MertonViertel Frankfurt am Main wurde im Herbst 2009 von Eigentümern und Verwaltern von Büroimmobilien im Mertonviertel gegründet. Erklärtes Ziel ist es, das Profil des Business-Areals deutlich zu schärfen, seine Standortvorteile konsequent zu kommunizieren und die Marke „MertonViertel Frankfurt am Main“ national und international zu etablieren. Dies soll vor allem mit umfangreichen Kommunikationsmaßnahmen, der Organisation von Informationsveranstaltungen sowie mit der Durchführung von Standortmaßnahmen zur Weiterentwicklung des Quartiers erreicht werden. Mitglieder der Standortinitiative sind HSBC Trinkaus Real Estate, AQuAM Deutschland, IVG Asset Management, Brandenburg Properties 8 B. V., UBS Real Estate, SIGNA Urban Living und Publity AG.

Zum Artikel

Bildmaterial

Ansprechpartner