Fünf neue Servicefunktionen: Doctena macht das Leben von Ärzten und Patienten leichter

(Luxemburg/Berlin, 15. November 2017) Doctena, Europas Nummer eins und Marktführer für die Onlinevergabe von Arztterminen, hat jetzt fünf neue Servicefunktionen eingeführt, von denen sowohl Ärzte als auch Patienten profitieren sollen. Neben einer besseren Vernetzung von Allgemein- und Fachmedizinern untereinander, können Arztpraxen künftig ein persönliches Profil erstellen, das nicht nur zu einer größeren Sichtbarkeit, sondern auch zu einer größeren Kundenzufriedenheit beitragen soll. Zudem geben neue Verwaltungstools wie „Wartezimmer“ und „Interne Notiz“ die Möglichkeit, interne Praxisabläufe und Verwaltungsprozesse zu optimieren. Patienten hingegen können sich mithilfe der sogenannten Last-Minute-Funktion kurzfristig frei werdende Arzttermine sichern. Mit den Neuheiten erweitert Doctena wieder sein Servicespektrum, mit dem Ziel, Patienten den Zugang zu ärztlicher Versorgung zu erleichtern und die Arbeitsbelastung der Arztpraxen zu senken.

Die letzten Monate standen für die Entwickler von Doctena ganz im Zeichen von Innovation. Fünf neue Servicetools wurden entwickelt, sind aktuell als Beta-Version abrufbar und sollen in den kommenden Wochen allen Medizinern und Patienten in den sechs europäischen Doctena-Ländern – der DACH-Region (Deutschland, Österreich, Schweiz) und den Benelux-Ländern (Belgien, Luxemburg, Niederlande) – zur Verfügung stehen.

Bessere Vernetzung und geringere Wartezeiten
Zusätzlich zur klassischen Online-Terminvereinbarung und -verwaltung bietet Doctena jetzt einen „Service zuständiger Ärzte“ an. Diese Servicefunktion bringt Allgemein- und Fachärzte näher zusammen. Ärzte sind unmittelbar miteinander vernetzt und haben direkten Zugriff auf den Kalender des Kollegen. So kann ein Arzt für seinen Patienten einfach einen freien Termin im Kalender des benötigten Facharztes buchen. Eine weitere Neuerung ist das „Wartezimmer“-Tool. Mithilfe dieses digitalen Wartezimmers kann das Paxisteam die Aufenthaltszeit und -dauer eines jeden Patienten in Echtzeit – vom Empfang bis zum Verlassen der Praxis – nachverfolgen und effizienter steuern. Des Weiteren können Praxen auf doctena.com ein „persönliches Profil“ erstellen, um ihre Profilseite gegenüber Patienten zu personalisieren und um an Sichtbarkeit zu gewinnen und eine größere Patientenzufriedenheit zu erzielen. Die Servicefunktion „Interne Notiz“ ermöglicht es Medizinern, Notizen innerhalb der Praxis an Kollegen zu senden, um die Kommunikation bezüglich der Patienten zu verbessern. Zudem können sich Patienten, die ihre Arztbesuche über Doctena planen, über die neue Funktion „Last-Minute-Termine“ freuen. Hiermit haben Patienten, die bereits einen Termin auf doctena.com vereinbart haben, die Möglichkeit, über früher frei werdende Termine – beispielsweise aufgrund der Terminabsage eines andern Patienten – informiert zu werden.

Gesünder und stressfreier mit Doctena
Die Vorteile der vielfältigen neuen Servicefunktionen für Mediziner liegen auf der Hand. Abgesehen von einer verbesserten Vernetzung von Ärzten untereinander, wird es für Arztpraxen auch einfacher, die Behandlung der Patienten innerhalb der eigenen Praxisräume effizient zu steuern und interne Verwaltungs- und Kommunikationsprozesse zu vereinfachen und zu optimieren. Aber auch Patienten profitieren in hohem Maße von den Neuerungen, denn eine geringere Arbeitsbelastung und vereinfachte Abläufe innerhalb einer Praxis bedeuten auch für sie weniger Stress und geringere Wartezeit. So wird der Weg des Patienten zwischen der Terminvereinbarung und der tatsächlichen Behandlung in der Praxis deutlich verkürzt. Die Folgen sind geringere Annulationsquoten und eine bessere Patientenbetreuung.

Mit den neuen Servicefunktionen reagiert Doctena auf die Bedürfnisse und hohen Erwartungen von Ärzten und Patienten. Erst im Frühjahr wurde Doctena vom DIQP (Deutsches Institut für Qualitätsstandards und -prüfung e.V.) dank einer Zufriedenheitsrate von 97 Prozent mit dem Gütesiegel für sehr gute Servicequalität ausgezeichnet. Eine im März durchgeführte Meinungsumfrage hatte gezeigt, dass sich jeder dritte Patient die Möglichkeit eines Last-Minute-Termins bei seinem Arzt wünscht und hiervon Gebrauch machen würde – und so reagiert Doctena mit den Systemneuerungen auf die Wünsche seiner Kunden. Aktuell können Patienten Termine bei über 10.000 Ärzten in Deutschland, Österreich, der Schweiz, in Belgien, Luxemburg und den Niederlanden buchen – Tendenz weiter steigend, denn täglich entscheiden sich mehr Ärzte und Patienten für die Nutzung von Doctena, der unangefochtenen Nummer eins für Onlinebuchung von Arztterminen.

Weitere Informationen zu Doctena sind im Internet unter www.doctena.com abrufbar.

Über das Unternehmen:
Doctena mit Hauptsitz in Luxemburg ist Europas führende Plattform für die Onlinebuchung von Arztterminen. 2013 in Luxemburg gegründet, verfügt die Terminplanlösung, die den traditionellen Telefon-Terminbuchungsprozess von Allgemein-, Fach- und Zahnärzten digitalisiert und mit vielen hilfreichen Funktionen für Arzt und Patient – wie Erinnerungsfunktion, Terminhistorie oder Kalendereintrag – anreichert, aktuell über mehr als 10.000 angeschlossene Ärzte in Europa. Damit ist Doctena in Europa klare Nummer eins und wurde vom DIQP (Deutsches Institut für Qualitätsstandards und -prüfung e.V.) mit dem Gütesiegel für sehr gute Servicequalität ausgezeichnet. Aktuell ist Doctena in Deutschland, Belgien, den Niederlanden, Luxemburg, in der Schweiz und Österreich präsent und beschäftigt 50 Mitarbeiter. CEO ist Patrick Kersten.

Bildmaterial

Ansprechpartner