Nutzerumfrage 2.0: Standortinitiative MertonViertel geht mit großer Quartierumfrage in die zweite Runde

  • Neuauflage der Umfrage von 2010 gestartet
  • Mieter, Beschäftigte, Studenten und Anwohner zur Teilnahme aufgerufen
  • Fragebogen unter www.mertonviertel-frankfurt.de abrufbar

(Frankfurt, Mai 2017) Mit einer Neuauflage startet die Standortinitiative MertonViertel Frankfurt am Main die groß angelegte Nutzerumfrage zum Standort. Das Mertonviertel gehört zu den dynamischsten Bürostandorten Deutschlands und verändert derzeit wieder sein Gesicht. Der Riedberg im Norden wächst unaufhaltsam, Studenten werden das Quartier in innovativen Appartementkonzepten bereichern und neue Mietergruppen aus den Bereichen Verwaltung und Dienstleistungen stärken die Nutzervielfalt vor Ort. Und auch das breite Serviceangebot, wie die Stromtankstelle, das öffentliche Wi-Fi sowie das jährlich stattfindende Sommerkino, wird stetig erweitert und an die Anforderungen der Nutzergruppen angepasst. Bereits im Jahr 2010/2011 wurden mit der ersten Quartierbefragung diese Bedürfnisse der Unternehmen, Mitarbeiter und Anwohner eruiert. Nun – rund sechs Jahre später – möchte die Standortinitiative mit einer neuen Umfrage zwischen 1. Mai und 31. Juli prüfen, ob und wie sich das Stimmungsbild vor Ort verändert hat, welche Themen das Quartier in Zukunft bewegen und ob Unternehmer, Angestellte, Anwohner und Studenten zufrieden mit dem Mertonviertel sind bzw. wo sie Verbesserungspotenzial sehen. Der Fragebogen kann online unter www.mertonviertel-frankfurt.de abgerufen und beantwortet werden.

„Die Neuauflage unserer Umfrage von 2010/2011 ist für uns sehr wichtig, um Aufschluss über die Entwicklung des Viertels zu bekommen. Alle Interessengruppen und ihre Vorschläge sollen so stark wie möglich in die Standortinitiative eingebunden werden. Mit der erneuten Umfrage möchten wir unter anderem erfahren, wie zufrieden Bewohner und Mitarbeiter sind. Sind sie zufriedener als noch vor sechs Jahren? Und vor allem, was können wir verbessern, um die Lebens- und Arbeitsqualität im Quartier weiter zu steigern?“, erklärt Benno Adelhardt, Geschäftsführer der Standortinitiative MertonViertel Frankfurt am Main.

Der Onlinefragebogen ist auf der Website des Mertonviertels, www.mertonviertel-frankfurt.de abrufbar oder kann alternativ heruntergeladen und ausgefüllt per Post bis zum 4. August 2017 an die Adresse der Standortinitiative gesendet werden.

Über das MertonViertel Frankfurt am Main:
Das Mertonviertel ist ein etwa 60 Hektar großer Bürostandort im Nordwesten Frankfurts, der zum Stadtteil Niederursel gehört. Namensgeber des Viertels ist Wilhelm Merton, der die Metallgesellschaft im Jahr 1881 an diesem Ort gegründet hatte. Heute gehören zum Mertonviertel 20 Büro- und Gewerbeobjekte mit einer Bruttogeschossfläche von 380.000 Quadratmetern. Zu den wichtigsten Standortvorteilen zählen die mit mehreren U-Bahn-Linien und einer direkten Autobahnabfahrt (A661) sehr gute Verkehrsanbindung sowie die Einbettung in ein lebhaftes Mischnutzungsgebiet mit Wohnbebauung im Süden, der Universität und Science City Frankfurt Riedberg im Nordosten und dem Wohngebiet Riedberg im Norden. Die Lage des Standortes in den stadtklimarelevanten Luftleitbahnen von Urselbach-, Kalbach- und Niddatal begünstigt zudem ein ideales Klima. Zu den im Viertel ansässigen Unternehmen zählen renommierte Player wie Dertour, die Zurich Versicherung, Daewoo, Sri Lankan Airlines, Air Liquide oder die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht. Im Internet ist das Mertonviertel unter www.mertonviertel-frankfurt.de präsent.
 

Über die Standortinitiative MertonViertel Frankfurt am Main:
Die Standortinitiative MertonViertel Frankfurt am Main wurde im Herbst 2009 von Eigentümern und Verwaltern von Büroimmobilien im Mertonviertel gegründet. Erklärtes Ziel ist es, das Profil des Business-Areals deutlich zu schärfen, seine Standortvorteile konsequent zu kommunizieren und die Marke „MertonViertel Frankfurt am Main“ national und international zu etablieren. Dies soll vor allem mit umfangreichen Kommunikationsmaßnahmen, der Organisation von Informationsveranstaltungen sowie mit der Durchführung von Standortmaßnahmen zur Weiterentwicklung des Quartiers erreicht werden. Mitglieder der Standortinitiative sind HSBC Trinkaus Real Estate, AQuAM Deutschland, IVG Asset Management, Brandenburg Properties 8 B. V., UBS Real Estate, SIGNA Urban Living und Publity AG.

Pressekontakt:
Standortinitiative MertonViertel Frankfurt am Main
Emil-von-Behring-Str. 8–14
60439 Frankfurt am Main
Telefon: +49 69 13874823, Fax: +49 179 336646797
E-Mail: info@mertonviertel-frankfurt.de
www.mertonviertel-frankfurt.de

Bildmaterial

Ansprechpartner