Spatenstich für das PANDION DOXX: Startschuss für einzigartiges Wohnprojekt im Mainzer Zollhafen

  • Projektstart vor Ort
  • Vermarktung erfolgreich angelaufen
  • Gesamtprojekt: Entwicklung von 168 Wohnungen mit 79 Millionen Euro Verkaufsvolumen

Köln/Mainz, 15. September – Der Startschuss ist gefallen: Mit dem traditionellen Spatenstich hat der Kölner Immobilienentwickler Pandion AG heute im Rahmen eines feierlichen Events mit den vorbereitenden Bauarbeiten des PANDION DOXX im Mainzer Zollhafen begonnen. Das Wohnprojekt mit außergewöhnlicher Architektur in Form eines doppelten X und einer goldglänzenden Fassade aus Metallschindeln gehört zu den spektakulärsten Gebäuden, die im Mainzer Zollhafen entstehen. Nach seiner Fertigstellung Ende 2019 bietet das 6-geschossige Ensemble mit Tiefgarage insgesamt 168 hochmoderne Wohnungen direkt am Wasser. Klaus Verhufen, Geschäftsführer PANDION Vertriebsgesellschaft mbH: „Das PANDION DOXX ist eine der bemerkenswertesten Wohnimmobilien, die wir je entwickelt haben, und unser erstes Projekt in Mainz. Die exklusive Insellage in der Marina, die besondere Architektur, sorgfältig ausgewählte Materialien und 360°-Ausblicke in alle Himmelsrichtungen machen den Bau zu einer der spektakulärsten Wohnlagen in Mainz und der gesamten Region.“ Das Gesamtverkaufsvolumen des PANDION DOXX liegt bei rund 79 Millionen Euro.

Bereits im Sommer 2016 hatte die Pandion AG das Herzstück des Mainzer Zollhafens von der Zollhafen Mainz GmbH & Co. KG erworben. Im Architektenwettbewerb setzten sich die Büros schneider+schumacher architekten und bb22 architekten mit dem Entwurf DOXX durch. Die ersten Maßnahmen zur Vorbereitung des Baus haben begonnen, und auch die Vermarktung der Wohnungen wurde im April erfolgreich gestartet. Seither ist der Showroom im Zollhafen gegenüber der Kunsthalle geöffnet.

Leben direkt am Wasser
„Egal wo auf der Welt, die begehrtesten Wohnlagen befinden sich immer direkt am Wasser. Dies gilt auch für das PANDION DOXX im Mainzer Zollhafen, das mit seiner exponierten Lage auf der Mole gleich auf drei Seiten von Wasser umgeben ist“, so Klaus Verhufen. Neben seiner außergewöhnlichen Lage und der markanten Doppel-X-Struktur – woraus sich auch der Name ableitet – zeichnet sich das PANDION DOXX durch hochwertige Materialien, lichte Raumhöhen von mindestens 2,77 Metern, großzügige, bodentiefe Fenster und Freisitze mit traumhaftem Ausblick aus. Dabei reichen die Grundrisse der Wohnungen von 36 Quadratmetern bis hin zu 113 Quadratmetern. Ein spezielles Highlight bilden dabei die Wohnungen in den Gebäudespitzen. Diese verfügen über charakteristische Rundungen im Wohnbereich und gleich zwei Balkone. Weiteres Merkmal des Ensembles ist das große Atrium – ein luftig-heller Innenhof mit Sitz- und Ruheflächen. Bewohner finden inmitten des Gebäudes eine echte Oase der Ruhe mit Grünflächen, die den Blick bis zur Wasserkante der Marina freigibt. Die Gesamtfertigstellung ist bis Ende 2019 geplant.

Projekte im gehobenen Segment
Das PANDION DOXX ist damit eines der jüngsten unter den exklusiven Wohnimmobilienprojekten des Entwicklers aus Köln, zu denen unter anderem die Projekte PANDION FIRST und Cosmopolitan in Berlin-Mitte oder das aufsehenerregende Kranhaus PANDION VISTA im Kölner Rheinauhafen gehören.

Interessierte können den Showroom des PANDION DOXX (Am Zollhafen 3–5 in 55118 Mainz gegenüber der Kunsthalle Mainz) sonntags zwischen 14 und 16 Uhr sowie dienstags und donnerstags jeweils von 17 bis 18 Uhr oder nach Vereinbarung (Tel. 0221 / 71 600 400) besuchen.

Pressekontakt:
PANDION AG
Mirjam Kohler
Unternehmenskommunikation
Im Mediapark 8
50670 Köln

Tel. +49 (0) 221/71600-220
Fax +49 (0) 221/71600-111
E-Mail: kohler@pandion.de
Homepage: www.pandion.de

Über die PANDION AG
Die PANDION AG mit Sitz in Köln befasst sich seit 2002 mit der Entwicklung, Realisierung und dem Vertrieb hochwertiger Wohnprojekte. Das inhabergeführte Immobilienunternehmen entwickelt Grundstücke an seinem Hauptstandort sowie in Bonn, Düsseldorf, München, Mainz und Berlin. Insgesamt plant und baut PANDION deutschlandweit derzeit rund 3000 hochwertige Wohnungen und vier größere Gewerbeobjekte mit einem Verkaufsvolumen von insgesamt rund 1,6 Milliarden Euro. Zum Portfolio gehören auch Wohnhochhäuser – ein Trend, den die Kölner Immobilienexperten seit 2008 aktiv mitgestalten, so zum Beispiel mit dem Wohnkranhaus „PANDION Vista“ im Kölner Rheinauhafen. Daneben baut das Unternehmen sein Engagement im Gewerbebereich stetig aus. Die PANDION AG beschäftigt insgesamt rund 110 Mitarbeiter in den Niederlassungen Köln, München und Berlin.

Bildmaterial

Ansprechpartner